B85 - Bier- und Burgenstraße - Bayern-Thüringen
Home> Orte> Apolda

"Opernhaus meets Brauhaus"

Drei Stationen mit kulturellen und bierigen Erlebnissen für 22,00 €
zum Angebot

Mehr Informationen zur Bier- und Burgenstraße

Die Bier- und Burgenstraße auf facebook.

Die Bier- und Burgenstraße auf ferienstrassen.info.


E-Tankstellen-Finder

Partner-Links

Apolda

Die Glockenstadt ruft ihre Gäste!

Erstmals im Jahre 1119 urkundlich erwähnt, entwickelte sich die Stadt im 18.Jahrhundert zu einer Manufaktur- und Handelsstadt mit namhaften Glockengießereien und einer florierenden Textilindustrie. Bis heute sind Strickwaren aus Apolda ein Begriff für Mode und Qualität.

„Appolde“, eine Gegend in der es viele Äpfel gibt, so zumindest lautete der mittelhochdeutsche Name für diese schöne Stadt, als sie 1119 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Auch heute noch wird Apolda geprägt von grünen Oasen, wie der Herressener und auch der Schötener Promenade.
Während man im Sommer in der Herressener Promenade im mit einem kleinen Boot über den Lohteich gondeln kann, beeindruckt die eher urwüchsig anmutende Schötener Promenade mit ihren naturbelassenen Wegen und einem erlebnisreichen Spaziergang.
Im vor der Landesgartenschau 2017 neu angelegten Paulinenpark, wurden viele neue Apfelbäume gepflanzt, um dem Namen Apoldas Rechnung zu tragen.

In der Bahnhofstraße lädt die Museumsinsel aus GlockenStadtMuseum und Kunsthaus Apolda Avantgarde Kunst- und Kulturfreunde zu einem Besuch ein. Im GlockenStadtMuseum wird die Geschichte Apoldas erzählt und die Traditionen, die die Glockenstadt ausmachen näher beleuchtet. Alte Wirkstühle und Strickmaschinen erinnern an die Entwicklung Apoldas zum größten Produzenten für Strick- und Wirkwaren der Region. Gegenüber zieht das Kunsthaus Apolda Avantgarde mit regelmäßig wechselnden Ausstellungen der Moderne Kunstfreunde aus der ganzen Republik an. Prominente Persönlichkeiten wie Karl Lagerfeld oder Wolfgang Joop waren auch schon zu Gast im Kunsthaus Apolda.

Zahlreiche Feste werden hier gefeiert, wobei so manches Glas Apoldaer Bier getrunken wird. Der Apoldaer Zwiebelmarkt ist das größte Stadtfest im Herbst und einer der Höhepunkte des Jahres. Aber auch der Apoldaer Musiksommer begeistert die Besucher und das Oldtimer-Schlosstreffen sowie die Modenacht sind Pflichttermine im Veranstaltungskalender. Jedes Jahr am ersten Samstag im Juli verwandelt sich der Apoldaer Marktplatz in einen großen Laufsteg und lädt zur „Nacht der Mode“. Kollektionen von Strick- und Textilunternehmen aus Apolda und dessen Umland, Arbeiten angehender Modedesigner aus ganz Europa, die im Rahmen des Apoldaer Strickworkshops entworfen worden, sowie Wettbewerbsarbeiten des Apoldaer European Design Award werden dem staunenden Publikum präsentiert.

Und wer sagt, man hat in Apolda nichts zu lachen, der täuscht sich. Die jährlichen Kabarett-Tage strapazieren eine Woche lang die Lachmuskeln der Besucher.

Auch die 5. Jahreszeit lockt die „Apold´schen“ und ihre Gäste auf die Straßen zum traditionellen Faschingsumzug und wohl einzigartig zu „Deutschlands größtem Bluesfasching“ in die Tiefgarage.

Immer wieder verblüfft Apolda mit neuen Veranstaltungen der Kultur, Mode und Kunst, welche diese Stadt in der „Toskana des Ostens“ weit über die Thüringer Landesgrenzen hinaus bekannt machen.

Weitere Informationen:

Tourist-Information Apolda
Markt 1
99510 Apolda
Tel: 03644 - 650100
Fax: 03644 - 650518
Email: touristinformation@apolda.de
Internet: www.apolda.de

VERANSTALTUNGSTIPPS

Hexennacht

08.02.2024, Hexennacht Amberg

08.02.2024, Amberg


Konzert "Change Partners"

23.03.2024, Konzert "Change Partners", Kranichfeld

23.03.2024, Kranichfeld

MDR-Osterspaziergang

31.03.2024, MDR-Osterspaziergang Apolda

31.03.2024, Apolda

Motorradsternfahrt

22./23.04.2024, Motorradsternfahrt Kulmbach

22./23.04.2024, Kulmbach